Schule Beewies Stäfa

Zum Anlass des 200sten Jahrestages des Stäfner Handels bauten die beiden Klassen der Lehrer R.Barraud und K.Weber 1995 ein historisches Märtschiff nach alten Originalvorlagen aus Holz nach. Es entstand während 4 Wochen in der Pausenhalle des Schulhauses Beewies, erhielt den Segen der Schiffahrtskontrolle und trat am 5.Juli, ganz wie zu früheren Zeiten, die beschwerliche Reise nach Zürich an. Um 4 Uhr stach das Schiff von der Stäfner Haab aus in Richtung Zürich in See. Da der Wind in die falsche Richtung wehte, mussten die Kinder in Ablösungen rudern. Eine mühsame Angelegenheit!  Die "Steveia" traf um die Mittagszeit in Zürich ein, wo sie begeistert empfangen wurde. Anschliessend wurden die Klassen zum Mittagessen im Zunfthaus zum Rüden geladen. Für alle, die damals an Bau und Reise beteiligt waren, blieb dieses Ereignis unvergesslich!

Chronik - Die Lehrer Barraud und Weber beim Anpassen von Brettern.
Chronik - Das Schiff entsteht in der Pausenhalle.
Chronik - Das Märtschiff beim Bauschänzli in Zürich.\r\n
Chronik
Chronik
Chronik - Minutiös erstellte Baupläne nach alten Bildern.
Chronik
Chronik - Zeitungsbericht ZSZ
Chronik - Zeitungsbericht ZSZ
Chronik
Chronik - Stücklisten
Chronik
Chronik
Chronik - Haab Stäfa im Mittelalter
Chronik - Arbeitsanweisungen für die Kinder
Chronik - Die Spanten sind gesetzt und werden verstrebt
Chronik
Chronik
Chronik
Chronik
Chronik
Chronik - Schleifen, schleifen, schleifen...\r\n
Chronik
Chronik - Den Umgang mit schwerem Gerät lernen...
Chronik
Chronik
Chronik
Chronik - Malen kann auch Spass machen.
Chronik - Erste Aufrichtung des Masts und Aufzug des Segels
Chronik - Die Schifffahrtskontrolle hat unser Schiff für seetauglich befunden und eine Kontrollnummer zugeteilt.
Chronik
Chronik - Transport zum Hafen Stäfe
Chronik - Ob es wohl schwimmen wird?
Chronik
Chronik - Das Schiff wird auf den Namen \Steveia\ getauft. Das ist ein historischer Name für \Stäfa\.
Chronik - Hunderte Zuschauer sind gekommen, dem Stapellauf beizuwohnen.
Chronik - R.Barraud gibt klare Befehle.
Chronik - Seetauglich!
Chronik - Der Tag der Reise nach Zürich ist angebrochen. Es gibt eine wärmende Suppe morgens um 3 Uhr beim Restaurant Schützenhaus.
Chronik - Danach heisst es für die erste Ablösung: \An die Ruder!\
Chronik - Gegen 10 Uhr ist Meilen erreicht. Der Wind bläst leider in die falsche Richtung! Es muss gerudert werden.
Chronik - In Küsnacht steigt eine ältere Dame als Gast zu, welche um die Mitfahrt gebeten hat.
Chronik
Chronik - Tagesprogramm
Chronik - Ablösungsplan
Chronik - Zürich rückt langsam näher!
Chronik - Endlich! Die Quaibrücke ist in Sicht, Zürich erreicht.
Chronik
Chronik
Chronik - Die Schiffsglocke des Restaurants Schützenhaus auf dem Vorderdeck
Chronik - Der Mast musste gelegt werden, damit das Märtschiff unter der Quaibrücke passieren konnte.
Chronik
Chronik - Herr Barraud und seine Klasse während des Klassenlager 1996